Pünktlich zum Jubiläum erschien der neuer Bildband des Heimatbundes "Gruß aus Emsdetten"

Vor 30 Jahren erschien „Mien aolle Detten“ von Hans Lohaus mit zahlreichen Bildern von Emsdetten vom Ende des 19. Jahrhunderts bis in die Gegenwart.

Passend zum Tag des Jubiläums stellte der Heimatbund am 18. September 2013 seinen großen Beitrag zum 75-jährigen StadtJubiläum vor, den Bildband

„Gruß aus Emsdetten".

Darin versammelte die Redaktion um Dieter Schmitz alte und neue Stadtansichten.

Eine historische Postkarte ziert den Titel. Schlägt man das Buch auf, kann man durch 360 Seiten voller Fotos blättern. Schon bei der Pressekonferenz schlugen die Teilnehmer einige Seiten auf und sofort setzte sich der Erinnerungsprozess in Gang.

Manfred Schröder, Vorsitzender des Heimatbundes, erinnerte an die - nicht ganz hürdenfreie - Entstehung des Buches. 2004 starb der Buchhändler Clemens-August Holländer. Der Heimatbund übernahm seinen Nachlass Fotos, Negative, Postkarten und Stadtansichten. Ewald Wietkamp sichtete die Auf­nahmen und digitalisierte sie. Zuerst musste der Heimatbund aber noch technisch aufrüsten, einen neuen PC und Scanner anschaffen. Wietkamp wühlt e sich durch ein großes Durcheinander in Holländers Haus. Und dann ging die Arbeit erst richtig los. Viele Personenfotos mussten zugeordnet werden. „Fast in jedem Bild steckt noch weitere Arbeit und Recherche", sagte Manfred Schröder. Bewusst habe die Redaktion auf zu viel Text verzichtet. Als es auf das Stadtjubiläum zuging, befand sich der Heimatbund auf der Zielgeraden: „Wenn nicht jetzt veröffentlichen, wann dann?" Es hat geklappt.

2000 Exemplare wurden gedruckt, 460 Bücher wurden vorbestellt. Der Verkauf startete am 19. September 2013, ab 9 Uhr.

„Das Buch, gehört in jedem Haushalt in den Bücherschrank" sagte Bürgermeister Moenikes:

Es kostet 34,95 Euro und ist beim Heimatbund, im Verkehrsverein und bei Buch & Kunst zu bekommen.

 

Bestellformular

                 

Der Preis beträgt 34,95 .

 Zurück zur Startseite